head-logo

Berichte unserer Ausflüge und Konzerte
mehr Berichte finden Sie auch hier


Der Gesangverein Heuchling feierte im stimmungsvoll dekorierten „Wollner-Saal“ seine Weihnachtsfeier 2016.

weihnachtsfeier2016

Umrahmt wurde musikalisch die Feier natürlich vom Chor selbst sowie vom Chorleiter Stefan Glaßer und seiner Partnerin Corinna Frühwald mit Klavier und Querflöte. Nach den Grußworten des 3. Bürgermeisters der Stadt Lauf, Thomas Lang, und des Altlandrats Helmut Reich, in Vertretung vom Landrat, konnten zahlreiche Mitglieder geehrt werden.

Als Vertreter des Sängerkreises Hersbruck nahm Werner Leykauf die Ehrungen der aktiven Sängerinnen vor.
Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Monika DeJesus Hauber geehrt. 40 Jahre aktive Sängerin ist Ingrid Ostermeier, die außerdem aufgrund ihrer Verdienste zum Verein zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Gertrud Reich, die bereits Ehrenmitglied ist, wurde für 50 Jahre singen ausgezeichnet, ihr Ehemann Helmut Reich ist ebenso lang Mitglied des Vereins.

Auf 25 Jahre Mitgliedschaft blicken Margit Paschka und auf 40 Jahre jeweils Erna Pittner sowie Renate und Helmut Summer zurück. Schon 60 Jahre sind Maria und Rudi Stilper dem Verein treu.

Nach den Musikstücken von Leni und Tim Kramer trugen Edith Endler, Frank Keller und Peter Lippold jeweils eine Weihnachtsgeschichte vor. Die Lacher auf ihrer Seite hatte wieder die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Heuchling mit Ihrem Theaterstück „Weihnachtsmarkt 2017“.

Nachdem Michael Schellberg die Weihnachtswünsche des Chores überbracht hatte, klang die gelungene Feier mit dem gemeinsamen Lied „Kommet ihr Hirten“ aus.


tagesfahrt2016

presse-pegnitz-zeitung


Bei gutem Wetter trafen sich die Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins zum jährlich stattfindenden Wandertag,

wanderung2015

presse-pegnitz-zeitung

der wieder gut von Hartmut Westermann mit Unterstützung von Armin Hofmann organisiert wurde. In Fahrgemeinschaften fuhr man über die B14 nach Weigendorf und weiter bis Bückelberg. Von dort begann die Wanderung der Markierung „Goldene Straße“ folgend durch die herrlich grüne Frühlingslandschaft. Nach einer herzhaften Vesper nahe Bachetsfeld wanderte man weiter über Lichtenegg nach Högen zum Sternwirt. Durch das Mittagessen gut gestärkt ging es wieder auf dem Weg „Goldene Straße“ zurück zum Ausgangspunkt.


Der Gesangverein Heuchling feierte auch in diesem Jahr im "Wollner- Saal" seine traditionelle Weihnachtsfeier.

ehrungen2015

Umrahmt wurde die stimmungsvolle Feier vom Chor und anspruchsvollen Stücken für Klavier und Querflöte, die der Chorleiter Stefan Glaßer und seine Partnerin Corinna Frühwald darboten.

Vorsitzender Werner Gößwein begrüßte die zahlreichen Gäste, und nach den Grußworten des 3. Bürgermeisters der Stadt Lauf, Thomas Lang, nahm Altlandrat Helmut Reich zusammen mit Dr. Kohlisch die Ehrung langjähriger Mitglieder vor: 25 Jahre ist Ilse Spannekrebs aktive Sängerin; auf 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein blicken Gerhard Kalb und Hans Munker zurück, auf 60 Jahre Michael Hagerer.
Alle Jubilare erhielten eine Urkunde und ein Geschenk.

Nach vorgetragenen Weihnachtsgeschichten durch Edith Endler und Frank Keller erheiterte die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Heuchling die Zuschauer mit dem Stück "Lametta Lamento", das wieder einige Heuchlinger und Heuchlinger Begebenheiten auf die Schippe nahm. Nachdem die Feier mit den durch Michael Schellberg überbrachten Weihnachtswünschen des Chors und dem gemeinsamen Lied "Alle Jahre wieder" ausklang, überraschten James und Sabine mit ihrem exzellent gespielten Sketch "Dinner for one" die Gäste und ernteten damit tosenden Applaus.


Bei bestem Wanderwetter trafen sich die Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins zum jährlich stattfindenden Wandertag.

wanderung-2015

Am Feuerwehrhaus in Heuchling wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Es ging auf der A 9 bis zur Ausfahrt Plech und weiter bis zum einigen Kilometern entfernten Wanderparkplatz.

Wieder gut organisiert führte Hartmut Westermann die Gruppe dem roten Punkt und dem Hufeisen folgend durch die wunderbar zartgrünende Natur bis zur herzhaften Vesper an einer Lichtung. Anschließend ging es weiter durch den Veldensteiner Forst zum gleichnamigen Hotel nach Bernheck, wo am Ortseingang einige Regentropfen fielen. Hier wurde mit zusätzlich angekommenen Mitgliedern des Vereins zur Mittagspause eingekehrt.

Gestärkt wanderte die Gruppe bei nun wieder weiß/blauem Himmel durch den Wald zum Ausgangspunkt zurück. "Eine schöne, gelungene Wanderung", waren sich alle Teilnehmer einig.


pfeil-top
Top